In Deutschland

In Deutschland

Print Friendly, PDF & Email

In Deutschland können junge Menschen auf Bundesebene, auf regionaler oder lokaler Ebene – zum Beispiel bei Projekten in der Nachbarschaft, bei regionalen Workshops und bei bundesweiten Events – mit politisch Verantwortlichen in einen Dialog treten. Im Jugenddialog sprechen junge Menschen mit politisch Verantwortlichen über die Dinge, die ihnen wichtig sind. Die Ergebnisse der Dialoge werden gesammelt. Anschließend werden sie an politisch Verantwortliche in Deutschland und in der EU weitergegeben. So werden junge Menschen gehört und können auf politische Entscheidungen Einfluss nehmen.

Im Jugenddialog gibt es verschiedenen Möglichkeiten, sich zu beteiligen.

#jump – Junges Multiplikator*innen Programm

Jump, ein Team junger Menschen, setzt den Jugenddialog in Deutschland um. Das Jump-Team engagiert sich ehrenamtlich auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene, um die Wünsche, Anliegen und Forderungen junger Menschen aus Deutschland zusammenzutragen, Beteiligungsmöglichkeiten im Jugenddialog aufzuzeigen und Dialogveranstaltungen umzusetzen. Die einzelnen jump-Mitglieder übernehmen die Rolle als Multiplikator*in und führen im Rahmen des Jugenddialogs Aktivitäten, wie Workshops und kleine Veranstlatungen, in ihren Regionen durch. Gesammelte Ergebnisse und politische Forderungen werden an die EU-Jugendvertreter*innen weitergegeben. Die EU-Jugendvertreter*innen diskutieren dann mit politisch Verantwortlichen in der EU darüber. Die Ergebnisse werden bei Jugenddialogveranstlatungen auch an politische Verantwortliche in Deutschland weitergebenen und diskutiert.

#Jugenddialog-Projekte

In Projekten vor Ort – im Kiez, im Jugendverband oder in der Region – setzen sich junge Menschen mit den Themen auseinander, die sie bewegen. Die Projekte werden von jungen Menschen, Jugendverbänden, Jugendringen, Jugendgruppen und -organisationen geplant und umgesetzt. Dabei können sich junge Menschen an dem Thema des Jugenddialogs und an den Europäischen Jugendzielen orientieren. Die Ergebnisse der Projekte sowie politische Forderungen werden gesammelt und an Verantwortliche aus Politik und Verwaltung sowohl auf europäischer als auch nationaler Ebene weitergegeben.

#Jugenddialog-Events

Im Jugenddialog gibt es auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene Dialog-Events. Dort diskutieren junge Menschen untereinander und mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung über die aktuellen Themen des aktuellen Jugenddialog. So erfahren politisch Verantwortliche, was jungen Menschen wichtig ist und können ihre Anliegen bei politischen Entscheidungs berücksichtigen.

Umsetzung in Deutschland

Die Nationale Arbeitsgruppe

In Deutschland wird die Umsetzung des Jugenddialogs von einer Nationalen Arbeitsgruppe geformt und begleitet. Ihre Hauptaufgabe ist es, den Jugenddialog in Deutschland zu begleiten und weiterzuentwickeln. In der Nationalen Arbeitsgruppe sind Akteur*innen aus verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und der Jugendhilfe vertreten.

Deutscher Bundesjugendring

Der Deutsche Bundesjugendring ist in Deutschland mit der nationalen Umsetzung des Jugenddialogs betraut. Der Deutsche Bundesjugendring koordiniert die Umsetzung des Jugenddialogs und sammelt die Ergebnisse der verschiedenen Ebenen und Dialogformate.